Datenschutz

Da­ten­schutz

Einleitung

Mit der fol­gen­den Da­ten­schutz­er­klä­rung möch­ten wir Sie dar­über auf­klä­ren, wel­che Ar­ten Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (nach­fol­gend auch kurz als „Daten“ be­zeich­net) wir zu wel­chen Zwe­cken und in wel­chem Um­fang ver­ar­bei­ten. Die Da­ten­schutz­er­klä­rung gilt für alle von uns durch­ge­führ­ten Ver­ar­bei­tun­gen per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, so­wohl im Rah­men der Er­brin­gung un­se­rer Leis­tun­gen als auch ins­be­son­dere auf un­se­ren Web­sei­ten, in mo­bi­len Ap­pli­ka­tio­nen so­wie in­ner­halb ex­ter­ner On­line­prä­sen­zen, wie z.B. un­se­rer So­cial-Me­dia-Pro­file (nach­fol­gend zu­sam­men­fas­send be­zeich­net als „On­line­an­ge­bot“).

Die ver­wen­de­ten Be­griffe sind nicht geschlechtsspezifisch.

Stand: 4. De­zem­ber 2019

Inhaltsübersicht

Verantwortlicher

Anett Hent­schel
Bühl­straße 4
90482 Nürn­berg

E‑­Mail-Adresse: mail@anetthentschel.de
Im­pres­sum: https://www.anetthentschel.de/impressum/

Übersicht der Verarbeitungen

Die nach­fol­gende Über­sicht fasst die Ar­ten der ver­ar­bei­te­ten Daten und die Zwe­cke ih­rer Ver­ar­bei­tung zu­sam­men und ver­weist auf die be­trof­fe­nen Personen.

Ar­ten der ver­ar­bei­te­ten Daten

  • In­halts­da­ten (z.B. Text­ein­ga­ben, Foto­gra­fien, Videos).
  • Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten (z.B. Ge­räte-Infor­ma­tio­nen, IP-Adressen).
  • Nut­zungs­da­ten (z.B. be­suchte Web­sei­ten, In­ter­esse an Inhal­ten, Zugriffszeiten).

Ka­te­go­rien be­trof­fe­ner Personen

  • Nut­zer (z.B. Web­sei­ten­be­su­cher, Nut­zer von Onlinediensten).

Zwe­cke der Verarbeitung

  • Be­reit­stel­lung un­se­res On­line­an­ge­bo­tes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Ver­trag­li­che Leis­tun­gen und Service.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Im Fol­gen­den tei­len wir die Rechts­grund­la­gen der Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO), auf de­ren Ba­sis wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, mit. Bitte be­ach­ten Sie, dass zu­sätz­lich zu den Re­ge­lun­gen der DSGVO die na­tio­na­len Da­ten­schutz­vor­ga­ben in Ihrem bzw. un­se­rem Wohn- und Sitz­land gel­ten können.

  • Be­rech­tigte In­ter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO): Die Ver­ar­bei­tung ist zur Wah­rung der be­rech­tig­ten In­ter­es­sen des Ver­ant­wort­li­chen oder eines Drit­ten er­for­der­lich, so­fern nicht die In­ter­es­sen oder Grund­rechte und Grund­frei­hei­ten der be­trof­fe­nen Per­son, die den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten er­for­dern, überwiegen.

Na­tio­nale Da­ten­schutz­re­ge­lun­gen in Deutsch­land: Zu­sätz­lich zu den Da­ten­schutz­re­ge­lun­gen der Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung gel­ten na­tio­nale Re­ge­lun­gen zum Da­ten­schutz in Deutsch­land. Hierzu ge­hört ins­be­son­dere das Ge­setz zum Schutz vor Miss­brauch per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bei der Da­ten­ver­ar­bei­tung (Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz – BDSG). Das BDSG ent­hält ins­be­son­dere Spe­zi­al­re­ge­lun­gen zum Recht auf Aus­kunft, zum Recht auf Lö­schung, zum Wi­der­spruchs­recht, zur Ver­ar­bei­tung be­son­de­rer Ka­te­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, zur Ver­ar­bei­tung für an­dere Zwe­cke und zur Über­mitt­lung so­wie au­to­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung im Ein­zel­fall ein­schließ­lich Pro­filing. Des Wei­te­ren re­gelt es die Da­ten­ver­ar­bei­tung für Zwe­cke des Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses (§ 26 BDSG), ins­be­son­dere im Hin­blick auf die Be­grün­dung, Durch­füh­rung oder Be­en­di­gung von Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen so­wie die Ein­wil­li­gung von Be­schäf­tig­ten. Fer­ner kön­nen Lan­des­da­ten­schutz­ge­setze der ein­zel­nen Bun­des­län­der zur An­wen­dung gelangen.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir tref­fen nach Maß­gabe der ge­setz­li­chen Vor­ga­ben un­ter Be­rück­sich­ti­gung des Stands der Tech­nik, der Im­ple­men­tie­rungs­kos­ten und der Art, des Um­fangs, der Um­stände und der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung so­wie der un­ter­schied­li­chen Ein­tritts­wahr­schein­lich­kei­ten und des Aus­ma­ßes der Be­dro­hung der Rechte und Frei­hei­ten na­tür­li­cher Per­so­nen ge­eig­nete tech­ni­sche und or­ga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men, um ein dem Ri­siko an­ge­mes­se­nes Schutz­ni­veau zu gewährleisten.

Zu den Maß­nah­men ge­hö­ren ins­be­son­dere die Si­che­rung der Ver­trau­lich­keit, In­te­gri­tät und Ver­füg­bar­keit von Daten durch Kon­trolle des phy­si­schen und elek­tro­ni­schen Zu­gangs zu den Daten als auch des sie be­tref­fen­den Zu­griffs, der Ein­gabe, der Wei­ter­gabe, der Si­che­rung der Ver­füg­bar­keit und ih­rer Tren­nung. Des Wei­te­ren haben wir Ver­fah­ren ein­ge­rich­tet, die eine Wahr­neh­mung von Be­trof­fe­nen­rech­ten, die Lö­schung von Daten und Re­ak­tio­nen auf die Ge­fähr­dung der Daten ge­währ­leis­ten. Fer­ner be­rück­sich­ti­gen wir den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten be­reits bei der Ent­wick­lung bzw. Aus­wahl von Hard­ware, Soft­ware so­wie Ver­fah­ren ent­spre­chend dem Prin­zip des Da­ten­schut­zes, durch Tech­nik­ge­stal­tung und durch da­ten­schutz­freund­li­che Voreinstellungen.

Kür­zung der IP-Adresse: So­fern es uns mög­lich ist oder eine Spei­che­rung der IP-Adresse nicht er­for­der­lich ist, kür­zen wir oder las­sen Ihre IP-Adresse kür­zen. Im Fall der Kür­zung der IP-Adresse, auch als „IP-Mas­king“ be­zeich­net, wird das letzte Ok­tett, d.h., die letz­ten bei­den Zah­len einer IP-Adresse, ge­löscht (die IP-Adresse ist in die­sem Kon­text eine einem In­ter­net­an­schluss durch den On­line-Zu­gangs-Pro­vi­der in­di­vi­du­ell zu­ge­ord­nete Ken­nung). Mit der Kür­zung der IP-Adresse soll die Iden­ti­fi­zie­rung einer Per­son an­hand ih­rer IP-Adresse ver­hin­dert oder we­sent­lich er­schwert werden.

SSL-Ver­schlüs­se­lung (https): Um Ihre via un­ser On­line-An­ge­bot über­mit­tel­ten Daten zu schüt­zen, nut­zen wir eine SSL-Ver­schlüs­se­lung. Sie er­ken­nen der­art ver­schlüs­selte Ver­bin­dun­gen an dem Prä­fix https:// in der Adress­zeile Ih­res Browsers.

Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

Um un­ser On­line­an­ge­bot si­cher und ef­fi­zi­ent be­reit­stel­len zu kön­nen, neh­men wir die Leis­tun­gen von einem oder meh­re­ren Web­hos­ting-An­bie­tern in An­spruch, von de­ren Ser­vern (bzw. von ihnen ver­wal­te­ten Ser­vern) das On­line­an­ge­bot ab­ge­ru­fen wer­den kann. Zu die­sen Zwe­cken kön­nen wir In­fra­struk­tur- und Platt­form­dienst­leis­tun­gen, Re­chen­ka­pa­zi­tät, Spei­cher­platz und Da­ten­bank­dienste so­wie Si­cher­heits­leis­tun­gen und tech­ni­sche War­tungs­leis­tun­gen in An­spruch nehmen.

Zu den im Rah­men der Be­reit­stel­lung des Hosting­an­ge­bo­tes ver­ar­bei­te­ten Daten kön­nen alle die Nut­zer un­se­res On­line­an­ge­bo­tes be­tref­fen­den An­ga­ben ge­hö­ren, die im Rah­men der Nut­zung und der Kom­mu­ni­ka­tion an­fal­len. Hierzu ge­hö­ren re­gel­mä­ßig die IP-Adresse, die not­wen­dig ist, um die Inhalte von On­line­an­ge­bo­ten an Brow­ser aus­lie­fern zu kön­nen, und alle in­ner­halb un­se­res On­line­an­ge­bo­tes oder von Web­sei­ten ge­tä­tig­ten Eingaben.

E‑­Mail-Ver­sand und ‑Hos­ting: Die von uns in An­spruch ge­nom­me­nen Web­hos­ting-Leis­tun­gen um­fas­sen eben­falls den Ver­sand, den Emp­fang so­wie die Spei­che­rung von E‑Mails.

Zu die­sen Zwe­cken wer­den die Adres­sen der Emp­fän­ger so­wie Ab­sen­der als auch wei­tere Infor­ma­tio­nen be­tref­fend den E‑Mailversand (z.B. die be­tei­lig­ten Pro­vi­der) so­wie die Inhalte der je­wei­li­gen E‑Mails ver­ar­bei­tet. Die vor­ge­nann­ten Daten kön­nen fer­ner zu Zwe­cken der Er­ken­nung von SPAM ver­ar­bei­tet wer­den. Wir bit­ten darum, zu be­ach­ten, dass E‑Mails im In­ter­net grund­sätz­lich nicht ver­schlüs­selt ver­sen­det wer­den. Im Re­gel­fall wer­den E‑Mails zwar auf dem Trans­port­weg ver­schlüs­selt, aber (so­fern kein so­ge­nann­tes Ende-zu-Ende-Ver­schlüs­se­lungs­ver­fah­ren ein­ge­setzt wird) nicht auf den Ser­vern, von de­nen sie ab­ge­sen­det und emp­fan­gen wer­den. Wir kön­nen da­her für den Über­tra­gungs­weg der E‑Mails zwi­schen dem Ab­sen­der und dem Emp­fang auf un­se­rem Ser­ver keine Ver­ant­wor­tung übernehmen.

Er­he­bung von Zu­griffs­da­ten und Log­files: Wir selbst (bzw. un­ser Web­hosting­an­bie­ter) er­he­ben Daten zu je­dem Zu­griff auf den Ser­ver (so­ge­nannte Ser­ver­log­files). Zu den Ser­ver­log­files kön­nen die Adresse und Name der ab­ge­ru­fe­nen Web­sei­ten und Da­teien, Da­tum und Uhr­zeit des Ab­rufs, über­tra­gene Da­ten­men­gen, Mel­dung über er­folg­rei­chen Ab­ruf, Brow­ser­typ nebst Ver­sion, das Be­triebs­sys­tem des Nut­zers, Re­fer­rer URL (die zu­vor be­suchte Seite) und im Re­gel­fall IP-Adres­sen und der an­fra­gende Pro­vi­der gehören.

Die Ser­ver­log­files kön­nen zum einen zu Zwe­cken der Si­cher­heit ein­ge­setzt wer­den, z.B., um eine Über­las­tung der Ser­ver zu ver­mei­den (ins­be­son­dere im Fall von miss­bräuch­li­chen An­grif­fen, so­ge­nann­ten DDoS-At­ta­cken) und zum an­de­ren, um die Aus­las­tung der Ser­ver und ihre Sta­bi­li­tät sicherzustellen.

  • Ver­ar­bei­tete Da­ten­ar­ten: In­halts­da­ten (z.B. Text­ein­ga­ben, Foto­gra­fien, Vi­deos), Nut­zungs­da­ten (z.B. be­suchte Web­sei­ten, In­ter­esse an Inhal­ten, Zu­griffs­zei­ten), Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten (z.B. Ge­räte-Infor­ma­tio­nen, IP-Adressen).
  • Be­trof­fene Per­so­nen: Nut­zer (z.B. Web­sei­ten­be­su­cher, Nut­zer von Onlinediensten).
  • Rechts­grund­la­gen: Be­rech­tigte In­ter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Plugins und eingebettete Funktionen sowie Inhalte

Wir bin­den in un­ser On­line­an­ge­bot Funk­ti­ons- und In­halts­ele­mente ein, die von den Ser­vern ih­rer je­wei­li­gen An­bie­ter (nach­fol­gend be­zeich­net als „Dritt­an­bie­ter”) be­zo­gen wer­den. Dabei kann es sich zum Bei­spiel um Gra­fi­ken, Vi­deos oder So­cial-Me­dia-Schalt­flä­chen so­wie Bei­träge han­deln (nach­fol­gend ein­heit­lich be­zeich­net als „Inhalte”).

Die Ein­bin­dung setzt im­mer vor­aus, dass die Dritt­an­bie­ter die­ser Inhalte die IP-Adresse der Nut­zer ver­ar­bei­ten, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an de­ren Brow­ser sen­den könn­ten. Die IP-Adresse ist da­mit für die Dar­stel­lung die­ser Inhalte oder Funk­tio­nen er­for­der­lich. Wir be­mü­hen uns, nur sol­che Inhalte zu ver­wen­den, de­ren je­wei­lige An­bie­ter die IP-Adresse le­dig­lich zur Aus­lie­fe­rung der Inhalte ver­wen­den. Dritt­an­bie­ter kön­nen fer­ner so­ge­nannte Pi­xel-Tags (un­sicht­bare Gra­fi­ken, auch als „Web Be­acons“ be­zeich­net) für sta­tis­ti­sche oder Mar­ke­ting­zwe­cke ver­wen­den. Durch die „Pi­xel-Tags“ kön­nen Infor­ma­tio­nen, wie der Be­su­cher­ver­kehr auf den Sei­ten die­ser Web­seite, aus­ge­wer­tet wer­den. Die pseud­ony­men Infor­ma­tio­nen kön­nen fer­ner in Coo­kies auf dem Ge­rät der Nut­zer ge­spei­chert wer­den und un­ter an­de­rem tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen zum Brow­ser und zum Be­triebs­sys­tem, zu ver­wei­sen­den Web­sei­ten, zur Be­suchs­zeit so­wie wei­tere An­ga­ben zur Nut­zung un­se­res On­line­an­ge­bo­tes ent­hal­ten als auch mit sol­chen Infor­ma­tio­nen aus an­de­ren Quel­len ver­bun­den werden.

Hin­weise zu Rechts­grund­la­gen: So­fern wir die Nut­zer um de­ren Ein­wil­li­gung in den Ein­satz der Dritt­an­bie­ter bit­ten, ist die Rechts­grund­lage der Ver­ar­bei­tung von Daten die Ein­wil­li­gung. An­sons­ten wer­den die Daten der Nut­zer auf Grund­lage un­se­rer be­rech­tig­ten In­ter­es­sen (d.h. In­ter­esse an ef­fi­zi­en­ten, wirt­schaft­li­chen und emp­fän­ger­freund­li­chen Leis­tun­gen) ver­ar­bei­tet. In die­sem Zu­sam­men­hang möch­ten wir Sie auch auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­wen­dung von Coo­kies in die­ser Da­ten­schutz­er­klä­rung hinweisen.

  • Ver­ar­bei­tete Da­ten­ar­ten: Nut­zungs­da­ten (z.B. be­suchte Web­sei­ten, In­ter­esse an Inhal­ten, Zu­griffs­zei­ten), Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten (z.B. Ge­räte-Infor­ma­tio­nen, IP-Adressen).
  • Be­trof­fene Per­so­nen: Nut­zer (z.B. Web­sei­ten­be­su­cher, Nut­zer von Onlinediensten).
  • Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung: Be­reit­stel­lung un­se­res On­line­an­ge­bo­tes und Nut­zer­freund­lich­keit, Ver­trag­li­che Leis­tun­gen und Service.
  • Rechts­grund­la­gen: Be­rech­tigte In­ter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setzte Dienste und Diensteanbieter:

  • Google Fonts: Wir bin­den die Schrift­ar­ten („Google Fonts“) des An­bie­ters Google ein, wo­bei die Daten der Nut­zer al­lein zu Zwe­cken der Dar­stel­lung der Schrift­ar­ten im Brow­ser der Nut­zer ver­wen­det wer­den. Die Ein­bin­dung er­folgt auf Grund­lage un­se­rer be­rech­tig­ten In­ter­es­sen an einer tech­nisch si­che­ren, war­tungs­freien und ef­fi­zi­en­ten Nut­zung von Schrift­ar­ten, de­ren ein­heit­li­cher Dar­stel­lung so­wie un­ter Be­rück­sich­ti­gung mög­li­cher li­zenz­recht­li­cher Re­strik­tio­nen für de­ren Ein­bin­dung. Dienst­an­bie­ter: Google Ire­land Li­mi­ted, Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Ir­land, Mut­ter­un­ter­neh­men: Google LLC, 1600 Am­phi­theatre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA; Web­site: https://fonts.google.com/; Da­ten­schutz­er­klä­rung: https://policies.google.com/privacy; Pri­vacy Shield (Ge­währ­leis­tung Da­ten­schutz­ni­veau bei Ver­ar­bei­tung von Daten in den USA): https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TRkEAAW&status=Active.

Löschung von Daten

Die von uns ver­ar­bei­te­ten Daten wer­den nach Maß­gabe der ge­setz­li­chen Vor­ga­ben ge­löscht, so­bald de­ren zur Ver­ar­bei­tung er­laub­ten Ein­wil­li­gun­gen wi­der­ru­fen wer­den oder sons­tige Er­laub­nisse ent­fal­len (z.B., wenn der Zweck der Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ent­fal­len ist oder sie für den Zweck nicht er­for­der­lich sind).

So­fern die Daten nicht ge­löscht wer­den, weil sie für an­dere und ge­setz­lich zu­läs­sige Zwe­cke er­for­der­lich sind, wird de­ren Ver­ar­bei­tung auf diese Zwe­cke be­schränkt. D.h., die Daten wer­den ge­sperrt und nicht für an­dere Zwe­cke ver­ar­bei­tet. Das gilt z.B. für Daten, die aus han­dels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den auf­be­wahrt wer­den müs­sen oder de­ren Spei­che­rung zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rechte einer an­de­ren na­tür­li­chen oder ju­ris­ti­schen Per­son er­for­der­lich ist.

Wei­tere Hin­weise zu der Lö­schung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kön­nen fer­ner im Rah­men der ein­zel­nen Da­ten­schutz­hin­weise die­ser Da­ten­schutz­er­klä­rung erfolgen.

Änderung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir bit­ten Sie, sich re­gel­mä­ßig über den Inhalt un­se­rer Da­ten­schutz­er­klä­rung zu in­for­mie­ren. Wir pas­sen die Da­ten­schutz­er­klä­rung an, so­bald die Än­de­run­gen der von uns durch­ge­führ­ten Da­ten­ver­ar­bei­tun­gen dies er­for­der­lich machen. Wir in­for­mie­ren Sie, so­bald durch die Än­de­run­gen eine Mit­wir­kungs­hand­lung Ih­rer­seits (z.B. Ein­wil­li­gung) oder eine sons­tige in­di­vi­du­elle Be­nach­rich­ti­gung er­for­der­lich wird.

So­fern wir in die­ser Da­ten­schutz­er­klä­rung Adres­sen und Kon­takt­in­for­ma­tio­nen von Unter­neh­men und Or­ga­ni­sa­tio­nen an­ge­ben, bit­ten wir zu be­ach­ten, dass die Adres­sen sich über die Zeit än­dern kön­nen und bit­ten die An­ga­ben vor Kon­takt­auf­nahme zu prüfen.

Rechte der betroffenen Personen

Ihnen ste­hen als Be­trof­fene nach der DSGVO ver­schie­dene Rechte zu, die sich ins­be­son­dere aus Art. 15 bis 18 und 21 DSGVO ergeben:

  • Wi­der­spruchs­recht: Sie haben das Recht, aus Grün­den, die sich aus Ih­rer be­son­de­ren Si­tua­tion er­ge­ben, je­der­zeit ge­gen die Ver­ar­bei­tung der Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO er­folgt, Wi­der­spruch ein­zu­le­gen; dies gilt auch für ein auf diese Be­stim­mun­gen ge­stütz­tes Pro­filing. Wer­den die Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet, um Di­rekt­wer­bung zu be­trei­ben, haben Sie das Recht, je­der­zeit Wi­der­spruch ge­gen die Ver­ar­bei­tung der Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwe­cke der­ar­ti­ger Wer­bung ein­zu­le­gen; dies gilt auch für das Pro­filing, so­weit es mit sol­cher Di­rekt­wer­bung in Ver­bin­dung steht.
  • Wi­der­rufs­recht bei Ein­wil­li­gun­gen: Sie haben das Recht, er­teilte Ein­wil­li­gun­gen je­der­zeit zu widerrufen.
  • Aus­kunfts­recht: Sie haben das Recht, eine Be­stä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob be­tref­fende Daten ver­ar­bei­tet wer­den und auf Aus­kunft über diese Daten so­wie auf wei­tere Infor­ma­tio­nen und Ko­pie der Daten ent­spre­chend den ge­setz­li­chen Vorgaben.
  • Recht auf Be­rich­ti­gung: Sie haben ent­spre­chend den ge­setz­li­chen Vor­ga­ben das Recht, die Ver­voll­stän­di­gung der Sie be­tref­fen­den Daten oder die Be­rich­ti­gung der Sie be­tref­fen­den un­rich­ti­gen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Lö­schung und Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung: Sie haben nach Maß­gabe der ge­setz­li­chen Vor­ga­ben das Recht, zu ver­lan­gen, dass Sie be­tref­fende Daten un­ver­züg­lich ge­löscht wer­den, bzw. al­ter­na­tiv nach Maß­gabe der ge­setz­li­chen Vor­ga­ben eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung der Daten zu verlangen.
  • Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit: Sie haben das Recht, Sie be­tref­fende Daten, die Sie uns be­reit­ge­stellt haben, nach Maß­gabe der ge­setz­li­chen Vor­ga­ben in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und ma­schi­nen­les­ba­ren For­mat zu er­hal­ten oder de­ren Über­mitt­lung an einen an­de­ren Ver­ant­wort­li­chen zu fordern.
  • Be­schwerde bei Auf­sichts­be­hörde: Sie haben fer­ner nach Maß­gabe der ge­setz­li­chen Vor­ga­ben das Recht, bei einer Auf­sichts­be­hörde, ins­be­son­dere in dem Mit­glied­staat Ih­res ge­wöhn­li­chen Auf­ent­halts­orts, Ih­res Ar­beits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes, wenn Sie der An­sicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ge­gen die DSGVO verstößt.

Begriffsdefinitionen

In die­sem Ab­schnitt er­hal­ten Sie eine Über­sicht über die in die­ser Da­ten­schutz­er­klä­rung ver­wen­de­ten Be­griff­lich­kei­ten. Viele der Be­griffe sind dem Ge­setz ent­nom­men und vor al­lem im Art. 4 DSGVO de­fi­niert. Die ge­setz­li­chen De­fi­ni­tio­nen sind ver­bind­lich. Die nach­fol­gen­den Er­läu­te­run­gen sol­len da­ge­gen vor al­lem dem Ver­ständ­nis die­nen. Die Be­griffe sind al­pha­be­tisch sortiert.

  • Per­so­nen­be­zo­gene Daten: „Per­so­nen­be­zo­gene Daten“ sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zierte oder iden­ti­fi­zier­bare na­tür­li­che Per­son (im Fol­gen­den „be­trof­fene Per­son“) be­zie­hen; als iden­ti­fi­zier­bar wird eine na­tür­li­che Per­son an­ge­se­hen, die di­rekt oder in­di­rekt, ins­be­son­dere mit­tels Zu­ord­nung zu einer Ken­nung wie einem Na­men, zu einer Kenn­num­mer, zu Stand­ort­da­ten, zu einer On­line-Ken­nung (z.B. Coo­kie) oder zu einem oder meh­re­ren be­son­de­ren Merk­ma­len iden­ti­fi­ziert wer­den kann, die Aus­druck der phy­si­schen, phy­sio­lo­gi­schen, ge­ne­ti­schen, psy­chi­schen, wirt­schaft­li­chen, kul­tu­rel­len oder so­zia­len Iden­ti­tät die­ser na­tür­li­chen Per­son sind.
  • Ver­ant­wort­li­cher: Als „Ver­ant­wort­li­cher“ wird die na­tür­li­che oder ju­ris­ti­sche Per­son, Be­hörde, Ein­rich­tung oder an­dere Stelle, die al­lein oder ge­mein­sam mit an­de­ren über die Zwe­cke und Mit­tel der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ent­schei­det, bezeichnet.
  • Ver­ar­bei­tung: „Ver­ar­bei­tung“ ist je­der mit oder ohne Hilfe au­to­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren aus­ge­führte Vor­gang oder jede sol­che Vor­gangs­reihe im Zu­sam­men­hang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Der Be­griff reicht weit und um­fasst prak­tisch je­den Um­gang mit Daten, sei es das Er­he­ben, das Aus­wer­ten, das Spei­chern, das Über­mit­teln oder das Löschen.

Er­stellt mit kos­ten­lo­sem Datenschutz-Generator.de von Dr. Tho­mas Schwenke